Monatsübersicht November 2017

01.11.2017 // 20:00 Uhr

DIE ILSES ERIKA RADIO BAR "Ralf Donis Session"

offener Barabend und kommentierte Schallplattenunterhaltung

Der bunte Kneipenabend mit Live-Radioshow. Gibt es nur bei uns. Donis monatliche Sendung erfreut sich nicht ohne Grund gewisser Beliebtheit bei Freunden kompetenter musikalischer Früh- bis Späterziehung. Wieder ist er für Euch hinabgestiegen in seine Vinylhöhle und hat Schätze geborgen. Genehmigt Euch was an der Bar, lauscht, labert oder starrt Löcher in die Wände. Hauptsache Ihr macht irgendwas.

02.11.2017 // 23:00 Uhr

FRIDAY ON MY MIND_reloaded! w/ Preller

indie greats and classic floor pop hypes

Jeweils der erste Donnerstag im Monat steht bei uns wieder für ausgelassene Freude und sehr geringen Eintritt. Für all jene, die das Wochenende gar nicht abwarten können.
Hinein ins Weekend Feeling!

P.S.: + Special Drink zum special Preis!

03.11.2017 // 22:00 Uhr

30 minute gigs pt. III - 6 Bands à 30 Minuten

Einlass: 22.00 Uhr - Start: 23.00 Uhr

Leipzigs Underground kommt nach oben.

Es ist wieder so weit!
Die 30 Minutenterrine unter den Leipziger Konzertnächten steht wieder an - zum dritten Mal in Folge!
Ein wilder Querschnitt durch Leipzigs wilde Underground-Musikszene. Nach musikalischen Großtaten bei den letzten beiden Ausgaben von Cereals, Shed Ballet, David Jonathan, White Wine, 206, Creams, Mallorca, Breit, Fabian, Holob, Wayste uvm. spielen nun neue/weitere, heiße Acts für Euch auf. Und einen musikalischen Spezialgast gibt es auch.

Als da wären:
Kondensator [leipzig/breslau] dark flavoured kraut
Han Han [leipzig] no fun pop
YOR [leipzig] rollercoaster low fi pank
OTION [leipzig] post alternative
Hologram Hug [charleston_USA/leipzig] ambient world pop
special guest: Marker Starling [toronto_CAN] experimental lounge pop

Zwischendurch und danach erklingen kühne postpunk, wave und underground pop tunes aus der Konserve: Siegfried Service [leipzig/Lessons]

04.11.2017 // 23:00 Uhr

SMASH IT UP! w/ A Design For Life

Indie Wave Brit Pop Smasher galore

Hier purzeln alle Hymnen und aktuellen Smasher der ausgebufften pop- und tanzbeinaffinen Indiefraktion vor Eure qualmenden Füße, auf dass Ihr das Läuten der Mittagsglocken mitnichten hören werden wollt.
Freut Euch mit uns auf das A Design Life DJ-Ensemble!

08.11.2017 // 20:00 Uhr

[06:40] Zeit für PECHA CUCHA

Einlass: 20.00 Uhr - Start: 20.30 Uhr

Wissens- und Plaudershow mit Julianne Csapo

Pecha Kucha (sprich: Petscha Kutscha; zu deutsch: wirres Geplauder) ist eine Vortragstechnik bei der zu einem Vortrag Bilder an eine Wand projiziert werden. Dabei ist das Format vorgegeben: 20 Bilder, die jeweils 20 Sekunden eingeblendet werden. Die Gesamtzeit von 6:40 Minuten ist damit auch die maximale Sprechzeit. Das Wort Pecha Kucha kommt aus dem Japanischen und ist ein lautmalerischer Begriff, der die Geräusche beschreibt, die entstehen, wenn viele Menschen reden. Julianne Csapo, Leipziger Skulpturenkünstlerin, wird Pecha Kucha leiten und moderieren. Für die zweite Ausgabe hat sie sich wieder mehrere Personen mit unterschiedlichsten und spannenden Themen eingeladen.
Davor, danach und zwischendurch gibt es Zeit für Gespräche, Getränke, Geistigkeiten.

09.11.2017 // 22:00 Uhr

Konzert mit JUMBO JET (le); support: SICKER MAN (b); aftershow: DJ Cessna

Einlass: 22.00 Uhr - Start: 23.00 Uhr

Jumbo Jet is back!
Neun Jahre nachdem die Band mit dem doofen Namen beim Haldern Pop Festival die FLAMING LIPS an die Wand gespielt hat und plötzlich vom Erdboden verschwunden ist.
Dabei galt das griechisch-italienisch-ungarisch-deutsche Quartett als die untypischste und rabiateste Band mit Wohnsitz Deutschland seit den EINSTÜRZENDEN NEUBAUTEN. Sie hörten so oft: „Ihr seid eurer Zeit mindestens zehn Jahre voraus!“ „Uns wurde klar“, sagt Bassist Zar Monta Cola: “Dann sollten wir einfach neun Jahre Pause machen".
Nun ist die Indieszene der 70-90er Jahre zwar untergegangen. Der Andrang zu echten Rockbands wie DYSE oder DIE NERVEN zeigt jedoch: Gefährliche Rockmusik und frischer Wind bleiben gefragt. Ein guter Zeitpunkt für die Rückkehr der europäischen FUGAZI, wie sie wegen ihrer Energie und der kompromisslosen Fortsetzung des DIYtums gerne genannt wurden. Die mit der Mischung aus Dadaismus und brennender Leidenschaft, komplexen, postklassischen Kompositionen und stupidem Hardcorepunk auch heute noch polarisieren werden.
Obwohl die Band als klassische Metropolenband vor allem in Skandinavien, England und Frankreich erfolgreich war, sah sie es immer als gegeben, auch kleine Städte, die auf keinem anderen Tourneeplan zu finden waren, zu besuchen und Venues, die vorher keine waren, zu etablieren. "Wir haben das im Ausland verdiente Geld in seltsame Tourneen in der deutschen Provinz gesteckt. Entwicklungshilfe sozusagen!" lacht sich Sängerin Daizee Firalinou ins Fäustchen.
Geholfen hat es scheinbar. Sämtliche andere Projekte, die die Jumbo Jet Musiker zwischenzeitlich auf diesem Fundament gestartet haben - beispielsweise WARM GRAVES oder SEA + AIR. waren europaweit erfolgreich.
Die Band ist, obwohl die Mitglieder allesamt die 30 überschritten haben, kein bisschen gereift. Zum Glück.

Sicker Man:
Zusammen mit der legendären Loopkünstlerin KIKI BOHEMIA und dem Drummer JOHANNES DÖPPING (TARENTATEC, SchnAAk, Osis Krull) zelebriert SICKER MAN die melancholischen Songs von seinem aktuellen Album „The Missing“ und lässt dabei auch nicht die epischen Noisewände und instrumentalen Zwischenspiele aus, die das vielschichtige Konzeptalbum so außergewöhnlich machen.
Das ist HYPNO KRAUT vom Feinsten und klingt am ehesten wie eine Verbindung aus NEU!, EARTH und MY BLOODY VALENTINE.

10.11.2017 // 23:00 Uhr

FUCK FOREVER #2

a celebration of Techno, DnB, Disco, Bass w/ Barbara Hofman, Edward Ean, Brommer, PWNDTIAC, Kleine Klinke, The Next & LXC

Hosenrunterlassen ohne das Licht auszuknipsen, das kommt später von ganze allein. Brennt der Schritt wird zum Tango gewechselt und wenn twerk-master-Flash die dancing zone betritt fängt der Dirigent an zu weinen - es ist die Freude, die aus ihm bricht. Ein leichtes "Whooo" schallt durch den Raum.
Zelebrieren wir den Hedonismus durch haltlose Sektgelage, nehmen wir ein bisschen Abstand von dos und dont's - schreien wir es laut: Fuck forever!!!

Fuck:
Barbara Hofman, about Blank, Berlin
Edward Ean, Fraktion Schwarz, Berlin
Brommer, Distel, Hamburg

4:
PWNDTIAC, Nervous Records, Leipzig
Kleine Klinke, Leipzig

Ever:
The Next, WobWob!, Hamburg
LXC, Alpha Cutauri, 45seven, Leipzig

11.11.2017 // 23:00 Uhr

DAS GIGANTISCHE HERBSTFEST DER POPMUSIK

mit 100 % Playback-Shows, Werner Hirtes „Bier, Schnaps oder beides?“ und dem Ilses Erika-DJ-Team

Passend zum Beginn der fünften Jahreszeit, machen wir uns wieder zur Feile. Wenn das große Ilses Erika Herbstfest der Popmusik seine Pforten öffnet, wird alles andere in den Schatten gestellt. Ihr erlebt einmal mehr maulöffnende Pop-Performances mit dem Gütesiegel 100 % Playback, Deutschlands schillerndster Showmaster Werner Hirte stellt euch wieder die sehr wichtige Frage nach „Bier, Schnaps oder beides?“ und das Ilses Erika-DJ-Team umgarnt euch mit den ultimativen Pop-Hymnen aller Hemisphären.
Der Herbst ist bunt.

15.11.2017 // 20:00 Uhr

Neu: Lit Show - Drei Gestalten und ein Koffer #1 Hemingway

Einlass: 20.00 Uhr - Start: 20.30 Uhr

mit Josephine von Blütenstaub, Armin Schlegel und Marcus Sholto

Eine Mischung aus Germanistikseminar, Flatrate-Party und „Wetten, dass...?“ macht den Mittwochabend zum Samstag der Herzen. Die bezaubernde Josephine von Blütenstaub (Rotzgöre & amtierende Stadtmeisterin im Poetry Slam), Armin Schlegel (Spießer mit Charisma) und Marcus Sholto (Allwissendes Urgestein) führen euch am Schlafittchen in die Keller der Literatur. Hinterrücks schleichen sich die drei Schreibtischheld*innen an zerlesene Schriftsteller und werfen ihre Assoziationen in einen Koffer.
Für die erste Ausgabe haben sie Ernest Hemingway im Alkoholikerhimmel besucht und ordentlich mit ihm gezecht. Was in diesen denkwürdigen Stunden geschah, verarbeiten die drei Tagedieb*innen in der neuen Literaturshow im Ilses Erika.

16.11.2017 // 21:00 Uhr

Konzert mit BIG ‡ BRAVE (Can); support: MAGMA WAVES (D)

Einlass: 21.00 Uhr - Start: 22.00 Uhr
Tickets bei TixForGigs oder
Culton in der Innenstadt


ambient drone for the painfully alone
präsentiert von Swansea Constellation

Jutdruffsein ist anders. Beim Ringelpiez mit Anfassen wird man das kanadische Trio Big ‡ Brave ebenso wenig erwischen wie beim Sangria-Trinken aus Plasteeimern. Wenn schon tanzen, dann über von fahlem Mondlicht beschienene Gräber, wenn schon trinken, dann den Kelch existenzieller Bitternis, gern bis zur Neige.
Dabei wechseln wuchtig wagnernde Walhallapassagen aus dem Game-of-drones-Lehrbuch mit meditativ-ambienten Abschnitten, durch die die Hörer für neue Attacken empfänglich bleiben. Bei einigen der von bizarrer Schönheit durchzogenen Klangplastiken bereut man es, dass man sich die Haare doch nicht hat bis zum Arsch wachsen lassen, zu anderen möchte man sich an schroff-schrundigem Felsgestein reiben und aus Moosbüscheln gewrungene Tautropfen übers Gesicht mäandern lassen, den Blick unverwandt und schicksalswillig in ein Morgen der Entscheidung gerichtet. www.southernlord.com
Magma Waves bei FB  www.narshardaa.com

17.11.2017 // 23:00 Uhr

DISKO MECHANIK mit Donis & Sgt. Klang

4 Jahrzehnte elektronischer Popmusik.

Die Helden des Techno Pop. Klassiker von Kraftwerk und Human League über New Order, Daft Punk und Prodigy bis zu Trentemøller und The Knife.
Besonders in Leipzig spielt elektronische Musik aller Einzugsbereiche und Stilistiken eine übergeordnete Rolle. Donis und Sgt. Klang legen euch heute bei „Disko Mechanik“ u.a. auch alle wichtigen Klassikerplatten auf, ohne welche der Techno und Floorpop von heute, nicht das wäre, was er ist. Also treffen hier synthetische Hymnen von Kraftwerk, Depeche Mode und Human League auf die zeitgenössischen Vertreter elektronischer Tanzmusik.

18.11.2017 // 23:00 Uhr

WHAT DIFFERENCE DOES IT MAKE?

Indiepop, Post-Punk, New Wave, Hamburger Schule und Sixties

Die wunderbare Tanzreihe der Berliner What difference-Crew kehrt endlich wieder bei uns ein. Was erwartet uns?
Ein wilder Mix aus Indiepop, Post-Punk, New Wave, Hamburger Schule und Sixties. Für die ersten 50 Besucher des TransCentury Update N° 2 im UT Connewitz ist der Eintritt zu unserer Feier übrigens frei. Die folgenden UT Besucher zahlen die Hälfte des Eintritts. Einfach Bändchen vorzeigen und abstempeln lassen. www.facebook.com/whatdifferencedoesitmakeberlin

The Cure//The Pastels//Pavement//Talking Heads//Belle & Sebastian//The Kinks//Sonic Youth//Tocotronic//Velvet Underground//The Radio Dept//Kate Bush//Stone Roses//Veronica Falls//Tame Impala//Joy Division//The Smiths//Fehlfarben//The B-52's//Orange Juice//Bleached//Of Montreal//Crystal Stilts//John Maus//The Vaselines//Happy Mondays//F.S.K.//Gang of Four//Mo-Dettes//DEVO//The Fall//The Bats//The Chills//Electrelane//Girls Names//Fad Gadget //Roxy Music//Grauzone//The Feelies//DAF//Tom Tom Club//Ramones//Blondie//The KVB//The Jesus and Mary Chain//Drangsal//Siouxsie and the Banshees//Die Goldenen Zitronen//FleetwoodMac//Huah!//Abwärts//Wire//Motorama//Beat Happening//Jacques Dutronc//Echo & the Bunnymen// Human League//David Bowie//Housemartins//X-Ray Spex//The Go-Betweens//Die Sterne//La Femme//The Slits//Klaus Johann Grobe//Isolation Berlin//Pixies//Buzzcocks//The Field Mice//Kante//Prince//Andreas Dorau//Camera Obscura//Pulp//Falco//Messer//Malaria!//TOPS// France Gall//Delta 5//The Jam//Sparks//Chuckamuck//Anne Clark//Karies//Girls At Our Best//Mutter//Ideal//OMD

21.11.2017 // 23:00 Uhr

WHEEL OF FORTUNE w/Love†ower & Sergej Klang

Dreh-und Ohrwurmgarantie

Einen Tag vor'm Feiertag öffnen wir die Tore unseres Underground „Schwitzkastens“, wenn Love†ower und Sergej Klang versuchen werden, sich musikalisch gegenseitig in denselben zu nehmen. „WHEEL OF FORTUNE – Runde 3“ heißt das Gebot der Stunde.
Die letzten Wochen wurden von beiden Kontrahenten Tag & Nacht in der Muckibude und im Plattenladen verbracht, unermüdlich an ihrer Technik gefeilt, um diesmal noch härter und noch listiger in den Ring zu steigen. Erlaubt ist alles, was das große Repertoire der Musikwelt hergibt. Schläge unter die Gürtellinie des guten Geschmacks werden jedoch gnadenlos vom verständigen Publikum geahndet. Denn Ihr entscheidet am Ende, wer den fitteren, flinkeren Eindruck gemacht, wer Euch am meisten auf Hochtouren gebracht hat. Love†ower oder Sergej – oder gar beide gleich geil?
Ihr seid jedoch nicht nur Publikum und Kampfrichter, sondern dürft auch selbst am Glücksrad drehen. Love†ower & Klang spielen dann jeweils spontan 3 Songs aus der erdrehten Kategorie.
Das Schöne: Unsere DJs sehen erst am Abend was auf dem Glücksrad steht, können sich also nicht schon monatelang auf ihre kleine Challenge vorbereiten.
Trainiert also schon einmal Euren Dreharm! Achso: Wer dreht kricht Schnaps. Is' klar, 'ne?

22.11.2017 // 20:00 Uhr

DIE ILSES ERIKA RADIO BAR mit Rudy Reefer(♀)& DJ Eurosport (♂)

eintrittsfreier Kneipenabend zum Abhängen und Konsumieren

CNNWTZ spielt seine Favoriten aus Garage, Punk, Low Fi Pop, Psych, Beat, Surf und Ausreißern. Beschwippst Euch an der Songauswahl und den dazugehörigen Kommentaren unserer heutigen Radio Bar Hosts. Zwei Musiknerds mit Lust und Laune.

23.11.2017 // 23:00 Uhr

20yrs from now: THE ROCKAFELLER SKANK NIGHTER

Big Beat and beyond w/ Donis

Seit 1.10.2017 befinden wir uns im 20. Jahr Ilses Erika, also 19 Jahre + X Tage! Einmal im Monat blicken wir deshalb in dieser Saison zurück in die Saison 98/99. Heute ballert Euch Donis deshalb Hits aus ebenjener Zeit um die Ohren. Denn es war eine gute Zeit.

24.11.2017 // 23:00 Uhr

IT'S A COLD, COLD NIGHT

cold/new wave + dark tech + witchhouse + postpunk + ebm + post punk + alternative + cold/new wave + dark tech + witchhouse + postpunk + ebm + post punk + alternative + cold/new wave + dark tech + witchhouse + postpunk + ebm + post punk + alternative

Aufgrund der Erderwärmung steuern wir kühl dagegen:
Aus Coburg/Berlin: '''DJ Jamba Abo'''
(aus dem Bleib Modern-Umfeld)
Aus Coburg/Leipzig: '''DJ Eurosport'''
Aus Coburg/Leipzig: '''DJ Supersoaker'''

25.11.2017 // 23:00 Uhr

KING KONG KICKS

feiern, tanzen, knutschen

Hände in Zeitlupen. Farbenfrohe Blicke. Lippen am Tumbler. Graue Katzen und geduldete Kater. Erinnerungen an Gründe. Gründe für Erinnerungen. Das Tanzen. Das Trinken. Das Knutschen. Neue Gefühle in Venen. Direkt ins Herz. Der Beat. Die Melodie. Dein Song wird unser Song. Im Gedanken Tagebucheinträge für später. Weiße Seiten. Weiße Sneaker. Vollgeschrieben mit der Farbe der Nacht.
Zuckende Lichter und ein letzter Satz:
Das mit uns ist nicht mehr normal.

THEY LOVE:
Mura Masa / Bilderbuch / Chet Faker / Deichkind / Chvrches / Boy / Disclosure / Von Wegen Lisbeth / Coin / The XX / Drangsal / Roosevelt / Kytes / Rüfüs / Sofi Tukker / Flume / Tube & Berger / Crystal Fighters / Milky Chance /Two Door Cinema Club / Foals / Alt-J / Claptone / Justice / Oscar & The Wolf ... Spotify Playlist

27.11.2017 // 21:00 Uhr

Konzert mit FLUT (Problembär Records/Linz,AT)

Einlass: 21.00 Uhr - Start: 22.00 Uhr

präsentiert von elenden

Angefangen hat alles mit einem tragbaren VHS Rekorder.
Die 5 Jungs von FLUT haben in ihrer Jugend und Freizeit zuhause in Oberösterreich analoge Filme gedreht und sich dabei in die bunte, aber auch dreckige Ästhetik der 1980er Jahre verliebt. Das spiegelt sich auch in ihrer Musik wider, ist jedoch kein nostalgischer Blick, weil sie ganz einfach zu jung sind um selbst dabei gewesen zu sein. Mittlerweile wohnen sie in Wien und veröffentlichen demnächst ihre Debüt-EP Nachtschicht. Die erste Single daraus hieß Tiefschlaf, das Video dazu ist eine dunkle Geschichte in VHS-Ästhetik und erinnert an alte Rockpalast Aufnahmen. Das Video zur neuen Single Linz bei Nacht ist ebenso angelehnt an 80er Jahre TV Ästhetik: ein Tauchgang in die Nebelschwaden dunkler Gassen von Fernsehkrimis und Detektivserien; Tatort trifft Kottan ermittelt. Der Song selbst ist eigentlich ein Stück bombastischer Synthesizer-Stadionrock, aber düster und morbid; eine Art Liebeserklärung an die Stahlstadt, der zwischen Ars Electronica und Voestalpine ein ebenso widersprüchlicher Charme anhaftet.
www.flut-musik.com

28.11.2017 // 21:00 Uhr

THE FUCK HORNISSCHEN ORCHESTRA WEIHNACHTSSCHMONZETTE (Probe)

Einlass: 21.00 Uhr - Start: 22.00 Uhr
Tickets gibt's bei TixforGigs
alljährliche Schmonzette inklusive Witzigkeit
präsentiert von Livelyrix

Die beiden Quatschmacher Julius Fischer und Christian Meyer laden wieder zu einem Abend voller Harmonie und Weihnachtsstimmung! In seinem Geburtsort und Lieblingskeller, dem Ilses Erika, probt The Fuck Hornisschen Orchestra seine große Schmonzette, wie in jedem Jahr. Neben traditionellen Weihnachtsliedern, gesungen in herrlichsten Chorarrangements (zu zweit), erklingen Eigenkompositionen, die im weihnachtlichen Gewand glänzen. In ihrer unnachahmlichen Art verzaubern die beiden Musikanten heute Abend ihre Zuschauerschar und geleiten sie professionell in die Jahreszeit der Liebe! Chaotisch, hochmusikalisch und wild! Am 16. und 17.12. wird es dann im Kupfersaal zusammen mit Musikern der Philharmonie Leipzig ernst! Wenn die zwei das überhaupt können.
Julius Fischer und Christian Meyer sind seit 2008 unter dem Namen The Fuck Hornisschen Orchestra unterwegs.
2009 wurden sie als Showband für den NDR Comedy Contest entdeckt. Inzwischen haben sie mit "Comedy mit Karsten" und "[sla(m]dr)" zwei eigene Fernsehshows im MDR. Nach über 500 Konzerten im gesamten deutschsprachigen Raum und vier Alben, erschien 2016 ein Best of der Weihnachtsschmonzette auch als CD und Download bei Voland & Quist. Die Weihnachtsschmonzette spielen sie immer aktualisiert seit sechs Jahren.

29.11.2017 // 20:00 Uhr

DAS GROSSE ILSES ERIKA BIERGARTENQUIZ IM CLUB UNTEN DRINNE

Einlass: 20.00 Uhr - Start: 20.30 Uhr

Das sehr beliebte Biergartenquiz für drinnen

Im November ist es im Biergarten zu frisch, also ziehen wir gemeinsam mit den drei Quizmeistern runter in den Club. Die Bier- und Schnapslatten nehmen wir natürlich mit. Fragen aus allen Wissensgebieten treffen auf Eure Superhirne. Schafft es Euer Tischteam eine oder sogar mehrere der begehrten Getränkeleisten zu ergattern? Wir werden sehen. Lernt schonmal den Brockhaus auswendig.

30.11.2017 // 22:00 Uhr

Konzert mit TRACY BRYANT (US/Burger Rec.); support: CEREALS (LE); Aftershow: Djane J (paranormal disko, shiny 80s, krautsalat)

Einlass: 22.00 Uhr - Start: 23.00 Uhr
Tickets gibt's bei TixforGigs
präsentiert von Annihilate

Der aus Los Angeles stammende Musiker Tracy Bryant wartet mit einer ganz eigenen Interpretation des Post-Rock 'n' Roll der Kalifornischen Westküste auf.
Seine Musik definiert sich durch die Eingängigkeit klassischer Pop Arrangements, gespickt mit einem prägnanten und hörbar düsteren Songwriting, das unschwer an die simple Sprache eines jungen Lou Reed oder Nicky Sudden erinnert.
Für die Aufnahmen zu seinem ersten Full length Album "Subterranean" fuhr Bryant samt Backing Band, bestehend aus Joo Joo Ashwort und Jeremy Katz (Froth) und Cameron Gartung (Mystic Braves), in die Wüste Arizonas und produzierte dort mit Matt Rendon (The Resonars).
Die zum größten Teil live eingespielten Aufnahmen lassen unschwer den Einfluss der bodenlosen Canyons und stillen, schwarzen Nächte erkennen, die sich über die Weiten des amerikanischen Südwesten erstrecken. Tracy Bryant’s Musik klingt wie ein Memento an einen Rock 'n' Roll vergangener Tage im neuen Gewand des amerikanischen Garage-Rock.

Als Knaller vorneweg: Cereals!
Als Knaller hintendran: Djane J (Annihilate)!
Toll, toll, toll!