Monatsübersicht November 2021

03.11.2021 // 19:00 Uhr

Schallplattenauktion mit Ben Ebelt & Max Kinski

...Schallplattenversteigerung...zum 6. Mal im Ilses Erika.

Mit Ben Ebelt und Max Kinski.

Eintritt frei.

Einlass unter 2G-Bestimmung. (Impfnachweis/Genesungsnachweis UND Perso bitte am Einlass bereit halten, vielen Dank!)

Hier das Konzept: Die Gäste bringen ihr gebrauchtes Vinyl mit (maximal fünf Scheiben; alle Genres), welches versteigert werden soll.

Ben Ebelt (Big Ben Boom - Open Stage) versteigert es für die betreffenden Personen und lässt Max Kinski Hörbeispiele anspielen.

Geboten wird in 50 Cent Schritten. Der Erlös geht komplett an Euch, die vormaligen PlattenbesitzerInnen.

Sollte niemand auf die Platte bieten, dann wird sie von Ben oder Kinski martialisch zerstört. Also bietet bitte und tut uns dieses Elend nicht an!

04.11.2021 // 22:00 Uhr

abgesagt: BEATS&BARs - pres. by SKiLLZ Leipzig

Das Tanzcafé bringt den Donnerstag zurück und diesmal mit geballter Hip Hop Kompetenz. Denn der SKiLLZ e.V. kuratiert das Programm und bringt euch jede Woche ein spannendes DJ Tandem an die 1210er.
 
04.11. DEFEKTO GoogHood) & KitKut (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 11.11. Carool (Music of Color) & Ra-min (Music of Color)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 18.11. Sicstyle (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 25.11. Zebsta (WTB) & Malcolm (Downtownlyrics)
 
Musikalisch stehen alle Abende dabei grundsätzlich unter der groben Richtung Hip Hop.
 
KennerInnen wissen, dass dies eine ganze Kultur beschreibt, insofern ist eine dynamische Mischung aus Rap, Trap aber auch Funk, Soul und R’n’B garantiert. Das Ganze aufgelegt von bereits etablierten DJs und frischen Talenten der Stadt.
Und damit nicht genug, hin und wieder erwarten Euch auch Specials, wenn es heißt “BEATS&BARs pres. by SKiLLZ Leipzig”.
 
Aktuell gilt die 2G-Regelung (geimpft/genesen, bitte entsprechenden Nachweis und Perso bereit halten).
05.11.2021 // 23:00 Uhr

NIGHTCALL - indietronic, indie, electronic

Der sympathische GARY ist endlich wieder im Club!
 
Wir dürfen uns auf seine handverlesene Auswahl an exquisiten Tanzflurknallern aus den Bereichen Indie, Indietronics, aber auch Electronic freuen!
 
Also generell neben "typischer" Indie-"Gitarrenmusik" auch viel elektronisches.
Kann man sich ungefähr so vorstellen:
 
 
Einlass unter 2G-Bedingungen (bitte entsprechende Nachweise und Perso bereit halten).
06.11.2021 // 23:00 Uhr

POP WILL SAVE THE WORLD mit Donis

Popmusik in all ihren Facetten - ein Klassiker aus dem Hause Ilses Erika mit niemand Geringerem als Donis.
 
Heute wird Popmusik in ganz großen Lettern geschrieben. Die große Geste und der große Song zählen.
 
Ob 70er Frühpop, der Salon-Pop der 80er, die versatilen Blüten einer Kylie Minogue aus den 90ern, die roughen Pop-Tunes der 00er oder aktuelle Hymnen der Baureihe Tame Impala – hier verzaubert Popmusik eure Herzen ganz im Sinne von M's „Pop Muzik“ von vor ganz langer Zeit.
 
Einlass unter 2G-Bestimmung - Impfnachweis/Genesungsnachweis UND Perso am Einlass bereit halten, vielen Dank!
 
 
 
11.11.2021 // 22:00 Uhr

abgesagt: BEATS&BARs - pres. by SKiLLZ Leipzig

Das Tanzcafé bringt den Donnerstag zurück und diesmal mit geballter Hip Hop Kompetenz. Denn der SKiLLZ e.V. kuratiert das Programm und bringt euch jede Woche ein spannendes DJ Tandem an die 1210er.
 
04.11. DEFEKTO GoogHood) & KitKut (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 11.11. Carool (Music of Color) & Ra-min (Music of Color)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 18.11. Sicstyle (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 25.11. Zebsta (WTB) & Malcolm (Downtownlyrics)
 
Musikalisch stehen alle Abende dabei grundsätzlich unter der groben Richtung Hip Hop.
 
KennerInnen wissen, dass dies eine ganze Kultur beschreibt, insofern ist eine dynamische Mischung aus Rap, Trap aber auch Funk, Soul und R’n’B garantiert. Das Ganze aufgelegt von bereits etablierten DJs und frischen Talenten der Stadt.
Und damit nicht genug, hin und wieder erwarten Euch auch Specials, wenn es heißt “BEATS&BARs pres. by SKiLLZ Leipzig”.
 
Aktuell gilt die 2G-Regelung (geimpft/genesen, bitte entsprechenden Nachweis und Perso bereit halten).
12.11.2021 // 21:00 Uhr

verschoben: DAS LUNSENTRIO (Tapete Records) + WIDERSTAND DER DINGE (DRAN) + Party: MAN MUST DANCE - Indie Galore!!!

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung verschoben auf den 16.2.2022.

Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 
 
DAS LUNSENTRIO - 69 Arten den Pubrock zu spielen!
 
So unbestritten die wunderbar kreative Kraft der Destruktion im Fall von z.B. Keith Moons Sprengsatzlegungen, Niki de Saint Phalles Schießbildern oder Pogo in der Straßenbahn ist, so unbesonnen wird leider auch schnell dahergeplappert, dass jede Zerstörung immer auch ein Anfang ist. DIE OFFENBACHER KÜCHENZERSTÖRUNG zumindest ist einer, nämlich der Opening Track des neuen LUNSENTRIO-Albums 69 ARTEN DEN PUBROCK ZU SPIELEN und somit auch der Startschuss beim neuen Label Tapete Records.
 
Und PUBROCK ist nun auch schon mal das absolut treffendste Schlagwort für die kommenden Lunsensaison: Zum einen kann Nick McCarthys persönlicher Weg hinaus aus den weißgekachelten Franz-Ferdinand-Nightlinern und hinein in die biernasse Geselligkeit der letzten Tram nach Hause durchaus analog zur historischen Entstehung des Genres Pubrock als Gegenentwurf zum Stadien- und Super-Rock gesehen und gehört werden.
 
Dazu Hank Schmidt in der Beeks Lyrics, die immer wieder allzu gern aus der Schultheisskneipe „Zum Goldenen Hahn“, aus Peters Irish Pub, der Ewigen Apfelweinschänke Pompidou oder vom Wattenscheider Oi!-the-Tresen (aber auch von anderem) berichten.
 
Und schließlich wird jede/r, dem bei einem LUNSENTRIO-Gig in Schuppen wie dem Hamburger Pudel oder dem Münchner Kafe Kult schon mal Sebastian „Seb-I“ Kelligs Drumsticks um die Birne geflogen sind, genau wissen, was hier mit PUBROCK gemeint ist.
 
Und wenn dann noch Albert Pöschl - der seit jeher am liebsten und vor allem nur dort dabei ist, wo es nicht massentauglich zugeht - und der unverwüstliche Martin Tagar mit Bass und Gitarre den Rest aus den Steckdosen holen, dann ist das alles in allem tatsächlich endlich mal wieder brandneues Schmierfett für die kleine und schon lang nicht mehr auf und zu gemachte Schublade, auf deren Grund es sich Dr. Feelgood, Ian Dury und die Blockheads und der Prä-Punk von Eddie and the Hot Rods so gemütlich eigerichtet haben und sich schon auf Gesellschaft freuen.
 
 
WIDERSTAND DER DINGE eröffnen den ganzen Salat!
 
Ilses Erika Betreiber Jo Erlbacher (Gesang/Gitarre) und sein Booker Ben Ebelt (Drums) flatschen Euch zusammen mit Bassist Uli Minati die fetten Knaller ihrer beiden bisherigen Alben ins Gesicht. Das letzte Album SCHNAUZER HALTEN erschien dieses Jahr auf Vinyl und ist ein Must Have in jedem gut sortierten Schallplattenhaushalt!
 
 
Nach den Konzerten dürft Ihr gerne noch zur anschließenden Party bleiben: MAN MUST DANCE! Ganz klar...und WOMAN auch. Chemnitz‘ finest Indie Party wagt sich zum zweiten Mal in die große Nachbarstadt!
 
MAN MUST DANCE sounds like:
Alli Neumann - alt-j - Arctic Monkeys - Beatsteaks - Bilderbuch - The Black Keys - Bloc Party - Bonaparte - Boy - Caesars - Courteeners - Drangsal - Fil Bo Riva - Franz Ferdinand - The Fratellis - Frittenbude - Giant Rooks - girl in red - Gurr - Jamie T - Johnossi - Kate Nash - Kilians - The Killers - Kakkmaddafakka - Kettcar - Leoniden - Lola Marsh - Maximo Park - Miles Kane - Mumford & Sons - Oasis - Power Plush - Provinz - Sam Fender - Shelter Boy - The Streets - The Strokes - The Ting Tings - Two Door Cinema Club - Two Year Vacation - The Vaccines - Von wegen Lisbeth - Wanda - Wir sind Helden - The Wombats uvm.
 
13.11.2021 // 23:00 Uhr

abgesagt: DAS SCHILLERNDE ILSES ERIKA HERBSTFEST DER POPMUSIK mit Max Kinski, Toney The Lonely und Werner Hirte

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung abgesagt. Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 

 

...mit 100 % Playback-Shows, Werner Hirtes „Bier, Schnaps oder Beides?“ und dem Ilses Erika-DJ-Team (heute in Gestalt der DJs Toney The Lonely & Max Kinski).

Passend zum Beginn der fünften Jahreszeit, machen wir uns wieder zur Feile. Wenn das große Ilses Erika Herbstfest der Popmusik seine Pforten öffnet, wird alles andere in den Schatten gestellt. Ihr erlebt einmal mehr erstaunliche Pop-Performances mit dem Gütesiegel 100 % Playback, Deutschlands schillerndster Entertainer Werner Hirte stellt euch wieder die sehr wichtige Frage nach „Bier, Schnaps oder Beides?“ und das Ilses Erika-DJ-Team umgarnt Euch mit den ultimativen Pop-Hymnen aller Hemisphären.

Der Herbst ist bunt.

16.11.2021 // 23:00 Uhr

verschoben: Modern Love - 80s New Wave, Synth & Pop

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung auf den 25.11.2022 verschoben. Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 
 
Modern Love! Vor dem Feiertag zum ersten Mal in Leipzig.
 
80s New Wave, Synth & Pop mit eavo.
 
Kommt tanzen! Zum Beispiel zu Musik von:

A Flock of Seagulls – a-ha – ABC – Alphaville – The B-52’s – B-Movie – Boytronic – Bronski Beat – David Bowie – Kate Bush – Camouflage – Anne Clark – The Communards – Culture Club – The Cure – Dead or Alive – Depeche Mode – Duran Duran – Erasure – Eurythmics – Falco – Frankie Goes To Hollywood – Heaven 17 – Billy Idol – Howard Jones – The Housemartins – The Human League – Indochine – INXS – Nik Kershaw – Cyndi Lauper – Les Immer Essen – Level 42 – Madness – Madonna – Men Without Hats – New Order – OMD – Pet Shop Boys – Rainbirds – Real Life – Rheingold – Les Rita Mitsouko – Simple Minds – Soft Cell – Spandau Ballet – Talk Talk – Talking Heads – Tears for Fears – Trans X – U2 – Ultravox – Visage – Kim Wilde – Yazoo – Yello
 
Mehr Infos inkl. Spotify-Listen auf https://www.eavo.de/modernlove/
17.11.2021 // 20:00 Uhr

abgesagt: DENIS KAPPES - "HOW TO...FAIL AS A MUSICIAN" (Lesung und Konzert)

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung abgesagt. Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 

 

 

 
Einlass unter 2G-Bestimmung. (Impfnachweis/Genesungsnachweis UND Perso bitte am Einlass bereit halten, vielen Dank!)
 
Erfolg in der Popkultur: das kann ja nun wirklich jede*r… DENIS legt mit „How To…Fail as a Musician“ eine EP (eliterecords) und ein begleitendes Buch (Strzelecki Books) vor, die das süße Leben als scheiternde*r Musiker*in portraitieren. Was ist schon die steile Karriere gegen ein Leben im DIY?
 
Profis haben belastende Karrieren, einen Ruf, gar noch Mitarbeitende, die alle von der Zufriedenheit des Publikums abhängen. Nicht auszudenken! Währenddessen kannst du einfach rumfahren, Freunde treffen, vor deinen Gedanken flüchten, in kleinen Clubs spielen und so richtig cool scheitern! Denn abseits des Mainstreamerfolgs lassen sich die viel aufregenderen Geschichten erzählen, die besseren Friends treffen und überhaupt kann man da auch mehr Bier trinken.
 
Das Buch, ein Ratgeber zum Scheitern, liefert in alphabetischer Reihenfolge schnell und zuverlässig auf jedes Problem eine Antwort, die dich sicher und träge im Abstellgleis hält. Hinter jeder Ecke kann der deprimierende Erfolg lauern.
Dann gilt es schnellstmöglich seinem Idealismus hinterher zu reisen, eine moderate Menge Geld zu verbrennen und auf fremden Sofas einzuschlafen. Schneller als die Feelings und für immer Punk.
 
 
 
 
18.11.2021 // 22:00 Uhr

abgesagt: BEATS&BARs - pres. by SKiLLZ Leipzig

Das Tanzcafé bringt den Donnerstag zurück und diesmal mit geballter Hip Hop Kompetenz. Denn der SKiLLZ e.V. kuratiert das Programm und bringt euch jede Woche ein spannendes DJ Tandem an die 1210er.
 
04.11. DEFEKTO GoogHood) & KitKut (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 11.11. Carool (Music of Color) & Ra-min (Music of Color)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 18.11. Sicstyle (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 25.11. Zebsta (WTB) & Malcolm (Downtownlyrics)
 
Musikalisch stehen alle Abende dabei grundsätzlich unter der groben Richtung Hip Hop.
 
KennerInnen wissen, dass dies eine ganze Kultur beschreibt, insofern ist eine dynamische Mischung aus Rap, Trap aber auch Funk, Soul und R’n’B garantiert. Das Ganze aufgelegt von bereits etablierten DJs und frischen Talenten der Stadt.
Und damit nicht genug, hin und wieder erwarten Euch auch Specials, wenn es heißt “BEATS&BARs pres. by SKiLLZ Leipzig”.
 
Aktuell gilt die 2G-Regelung (geimpft/genesen, bitte entsprechenden Nachweis und Perso bereit halten).
19.11.2021 // 22:00 Uhr

abgesagt: TALWEEN - a connecting journey with vibrating techno - round 2

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung abgesagt. Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 

 

 

Am 19.11. wird uns das TALWEEN-Kollektiv zum 2. Mal beehren und mit Euch feiern!
Es wird wieder visuell bunt und das Line-up stabil.
 
Optimierte Soundqualität, wechselvolle Lichtinstallationen und spielerische Artworks inklusive.
Hier ihr grunsätzlicher Ansatz und Partykonzept:
 
"Talween ist unser Habit. Unser Prinzip, das wir gewählt haben, um offene Räume zu schaffen und alternative Veranstaltungen auszurichten. Es wird besonders, laut und kunstvoll.

Talween steht für Färbung, Farbveränderung.
 
Für uns bedeutet das, durch Interaktion einen Prozess anzuregen, sich mit bestehenden Verhältnissen auseinanderzusetzen und eine neue Struktur kollektiv zu gestalten.
 
Für die erste Veranstaltung konzipieren wir einen Raum, in dem ihr progressiven und antreibenden Sound mit Lichtinstallation und Kunst spielen seht.
 
Für die Synthese aus Klängen und Farben sorgen wir, die Atmosphäre schafft ihr.
 
kurz - frei erleben und leben lassen
kürzer - es wird krass!"
 
• Awareness-Team vor Ort
 
(Einlass unter 2G-Bedingungen.)
 
 
 
 
20.11.2021 // 23:30 Uhr

abgesagt: OMNI SELASSI (CH/A) + DJ SHREDDY im Rahmen des Transcentury Update Festivals No V

Dank Unfähigkeit der sächsischen Landesregierung abgesagt. Mehr hier:

http://www.leipzigpluskultur.de/pressemitteilung-zur-erneuten-schliessung-von-clubs-und-kulturstaetten/

 

 

Auch diesmal ist das Tanzcafé Ilses Erika wieder Teil des TRANSCENTURY UPDATE FESTIVALS, welches hauptsächlich im UT Connewitz stattfindet. Am Samstag dann die offizielle Party dazu, samt DJ und spannendem Live Act bei uns.
Alle Menschen mit Festival Ticket kommen bei uns für umme rein, ein Kontingent an Abendkassetickets gibt es aber auch.
 
Einlass: 23:30
Festivaltickets: https://www.tixforgigs.com/de-DE/Event/32976
 
DJ: SHREDDY (history of rock)
Live: OMNI SELASSI (CH/A)
 
Omni Selassi (ch/a tree in a field)
 
Zweimal Schlagzeug, einmal Gesang.

Dazu viel elektroakustisch Verdrehtes mit Synthesizer, Gitarre und Autoharp. Starke Einflüsse von Punk, Krautrock und Tanzbarem, die alles andere als eindeutig identifiziert werden können oder gar strikt nebeneinanderstehen.
 
Stattdessen Aufspaltung und Zerlegung, Symbiotisierung, Androgynisierung, Toxisierung. Das endet nicht in bloßem Krach oder Feedback-Attacken, sondern in ins Ewige kaskadierenden Drums, repetitiven Strukturen und soft-zarte elektronische Noise-Einschüben –einlullend grundiert von Rea Dubachs Vocals. Die vermutlich abseitigste Hörerfahrung beim diesjährigen TransUp kommt von Omni Selassi.
 
DJ Shreddy
 
Damit auch im kühlsten Keller der Stadt die Stimmung kocht, bringt Shreddy ihre Plattensammlung extra aus dem Osten der Stadt und nimmt uns mit auf eine wilde Reise durch die Geschichte der sogenannten „Rockmusik“.
 
 
 
Das Festival findet unter den sogenannten 2G Bedingungen statt, d.h. nur vollständig gegen Covid-19 Geimpfte (die letzte Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen) und von Covid-19 Genesene (mindestens 28 Tage Monat und maximal 6 Monate nach positiver PCR Testung) haben Zutritt zur Veranstaltung. Es muss ein gültiger Impfnachweis oder bei Genenesen der positive PCR Test vorgelegt werden – nur zertifizierbare Dokumente (mit QR Code) werden akzeptiert. Dafür ohne Maskenpflicht und Abstandsregeln (alles nach derzeitigem Stand).
 
 
 
25.11.2021 // 22:00 Uhr

abgesagt: BEATS&BARs - pres. by SKiLLZ Leipzig

Das Tanzcafé bringt den Donnerstag zurück und diesmal mit geballter Hip Hop Kompetenz. Denn der SKiLLZ e.V. kuratiert das Programm und bringt euch jede Woche ein spannendes DJ Tandem an die 1210er.
 
04.11. DEFEKTO GoogHood) & KitKut (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 11.11. Carool (Music of Color) & Ra-min (Music of Color)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 18.11. Sicstyle (GoodHood)
abgesagt, dank der aktuellen Corona Verordnung Sachsens 25.11. Zebsta (WTB) & Malcolm (Downtownlyrics)
 
Musikalisch stehen alle Abende dabei grundsätzlich unter der groben Richtung Hip Hop.
 
KennerInnen wissen, dass dies eine ganze Kultur beschreibt, insofern ist eine dynamische Mischung aus Rap, Trap aber auch Funk, Soul und R’n’B garantiert. Das Ganze aufgelegt von bereits etablierten DJs und frischen Talenten der Stadt.
Und damit nicht genug, hin und wieder erwarten Euch auch Specials, wenn es heißt “BEATS&BARs pres. by SKiLLZ Leipzig”.
 
Aktuell gilt die 2G-Regelung (geimpft/genesen, bitte entsprechenden Nachweis und Perso bereit halten).
26.11.2021 // 21:30 Uhr

verschoben: TRÜMMER "FRÜHER WAR GESTERN" TOUR 2021

Weshalb das KOnzert verschoben werden muss, wisst Ihr ja.

 
Hierd er neue Termin: 15.9.2022
 
Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit!
 
 
So muss man nach ein paar Jahren Bandpause zurückkommen. Genau so. Und dieses Lied muss es nach so einem beschissenen Jahr sein. Genau dieses. Trümmer veröffentlichen heute ihre erste Single aus ihrem am 17.09.2021 erscheinenden Album „Früher war gestern“. Das Stück ist zugleich der Album Opener und trägt den schönen Namen „Wann wenn nicht“. Gleichzeitig kündigt die Band eine Tour für den November an.
 
Wer sich um Trümmer sorgte, weil „Interzone“ ja nun auch schon fünf Jahre zurückliegt und alle Bandmitglieder anderweit gut zu tun hatten, spürt schon bei den ersten Tönen: Der Band geht’s gut. Sie hat Bock. Und sie hat was zu sagen. Der Sound ist typisch Trümmer – die Sturm-und-Drang-Anfangsphase , nur tighter. Die Musik, die ihnen gefällt und die sie selbst sehr passend als Referenz heranziehen, wäre: Fontaines D.C., das letzte Strokes-Album, The Yeah Yeah Yeahs, der frühe Punk der 70er – eher die New York-Fraktion. Was dabei auffällt? Klar, keine deutschen Referenzen. Mit einer Stimmung zwischen Wut und Aufbruch, mit bissiger Resignation zwischen den Zeilen: Was trostlos klingt, wird musikalisch und lyrisch im Verlauf der Songs gedreht, um den Grimm in so eine Art positive Wut zu verwandeln. Dieser Spirit zeichnet das gesamte Album aus.
 
„Wir hatten noch nie so viel Spaß als Band bei Aufnahmen wie jetzt. Was auch daran liegt, dass wir in den letzten Jahren alle unsere eigenen Dinge gemacht haben und uns eigene Strukturen neben der Band aufgebaut haben.“
Das kann man wohl sagen: Sänger und Gitarrist Paul Pötsch war produktiver Teil von Ilgen-Nurs Band, machte Theatermusik und arbeitete als Schauspieler. Bassist Tammo Kasper baute sein Label weiter aus. Drummer Maximilian Fenski arbeitet inzwischen als Arzt in einem Berliner Krankenhaus. Helge Hasselberg ist Teil des musikalischen Duos Heartbeast und hat in den letzten Jahren unter anderem Alben der Leoniden, Trixsi und Lafote produziert.
 
Man kann also sagen, dass Teile von Trümmer in den letzten Jahren in anderen Rollen dafür gesorgt haben, die Euphorie zurück in die heimische Indie-Szene zu bringen. Schön, dass sie jetzt wieder als Band mitmischen.
 
Konzertbesucher:innen können zur anschließenden Party im Ilses Erika gleich da bleiben, ist schließlich ein Freitag. 
27.11.2021 // 20:00 Uhr

abgesagt: F*CK DICH INS KNIE, MELANCHOLIE + 12 Jahre detektor.fm Geburtstagsparty!

Abgesagt, Ihr wisst weshalb. :-(
 
Das Podcast-Radio detektor.fm feiert seinen 12. Geburtstag, lässt Korken knallen und Konfetti regnen, lädt zum Tanz mit den feinsten detektor-Hits und übergibt im Feierrausch nahtlos an den Kollegen der Hamburger Partyreihe "Fick dich ins Knie, Melancholie"!
 
Nach ewiger Zwangspause ist Hamburg zurück im Ilses Erika.
 
Die Gegenparty zur Gegenparty. Alexis (Indie Army Now) legt nur die allertollsten Gute-Laune-Lieder auf, nix mit Melancholie. All night long. Musik, die ist wie der Sommer - auch (oder gerade weil) - der uns ja leider nun schon seit einiger Zeit schon verlassen hat. Kommen Sie zum Lachen in die Ilse und wir erwärmen die Herzen mit Indie, Pop und eigentlich allem, was Schön ist.