05.04.2018

 

Record Release Konzert mit CEREALS; support: THE WOMAN INSIDE; Aftershow: DJ I-Pat

05.04.2018 // 22:00 Uhr

Einlass: 22.00 Uhr - Start: 22.45 Uhr
VVK via TixforGigs
hibbelige, junge Gitarrenschlonzer, ein buntes androgynes Menschlein und ´ne dicke Sause für Freunde von indie, punk 'n' roll, underground pop, wave

Cereals
Wenn jemand die Aussage „Kauf dir heute ein Drumset und wir haben morgen eine Band“ lakonisch mit ‚Alright’ beantwortet und sich dann spontan ein Schlagzeug in den Warenkorb legt, nennt man das wohl Gründungsmythos. Knapp zwei Jahre später treten Cereals an, um zu beweisen, dass der Tod des Indie nicht den Indiepunk einschließt. In den Worten von Liam Floyd: „Fick-dich-Musik mit Fick-mich-Blick“.
Was ist von der neuen Platte zu erwarten?
Der EP-Titel ‚I liked them before anyone else‘ (VÖ: 06.04.) ironisiert den Hype, den es um Indie seit 10 Jahren nicht mehr gibt, anhand eines brennenden Flamingos als Coverfigur. Die fanden auch alle geil, bevor sie scheiße wurden, weil im REWE plötzlich Flamingo-Partysets verkauft wurden.
Die Band macht kein Geheimnis aus ihren (extrem verschiedenen) musikalischen und textlichen Einflüssen: Britischer und US-Indie der Nullerjahre wird mit Punk und einer Prise Grunge verheiratet, um ihn anschließend mit Botschaften, die das Internet in Form von Memes bereithält, zu garnieren. Das hat was von der chinesischen Methode: Von allem etwas nachbauen, um es dann zu einem eigenen Produkt weiterzuentwickeln. Das Ergebnis ist ein „Best of Indie and Garagepunk“, das phasenweise an die Arctic Monkeys, Pixies oder Fidlar erinnert.
youtube.com/watch?v=q8NnCszPk5k

The Woman Inside
The Woman Inside is a species from out of space.
He/She came from a Planet called ‚Self Destruction‘. To love you, to help you, to fuck you. Raw, deep and full of Love, Fear and Lust. Love The Woman Inside and you will be Loved.
vimeo.com/252290753