Die Ilses Erika Sommerbühne mit Toby Goodshank (US) und Boo Hoo (GER)

05.06.2019 // 19:30 Uhr

Antifolk-Abend im Biergarten – Eintritt frei, der Hut geht rum

Toby Goodshank
Aus Brooklyn stammend, war er in jungen Jahren Teil der Moldy Peaches um Kimya Dawson und Adam Green und tourte u.a. mit Jeffrey Lewis. Ihn eint mit Vorgenannten der spannende Mix aus Glam, Slackertum und Folkbarde.
Die Songstrukturen sind oft unkonventionell, die Texte humorvoll bis tragisch. Wenn er nicht gerade musiziert, gründet er z.B. ein Künstlerkollektiv (“3MB Art Collective” mit Adam Green und Macaulay Culkin).
Link zu "untitled album":
https://tobygoodshank.bandcamp.com/album/untitled
Truth Jump Fall video : https://www.youtube.com/watch?v=P5MrPQGpHOk

BOO HOO
Boo Hoo ist der Songwriter Bernhard Karakoulakis aus Frankfurt am Main. Einfache Geschichten über die Traurigkeit und Absurdität des modernen Lebens sind sein Markenzeichen.
In den letzten zehn Jahren spielte sich Boo Hoo quer durch Europa, gemeinsam mit u.a. Toby Goodshank, Herman Dune oder The Burning Hell. Während zweier Aufenthalte in New York nahm er die beiden Alben "Afghan Hounds"und "Olympic Village Blues" auf. Gemeinsam mit Produzent Brian Speaker und vielen Figuren aus der New Yorker Antifolk Szene rund um das Sidewalk Café.
2016 schrieb und performte Boo Hoo die Musik zu dem erfolgreich am Schauspiel Frankfurt aufgeführten Theaterstück "Der Kalte Hauch des Geldes“. 2018 erschien sein erstes Live Album "Boo Hoo Live" auf seinem frisch gegründeten Label "Lousy Moon Records".
Boo Hoo's Musik wird gerne mit Leonard Cohen, Iron and Wine und Sufjan Stevens verglichen.
Video for "Deep Blue Sky": https://www.youtube.com/watch?v=sKHqvMZBfRk
Boo Hoo Bandcamp: https://boohoo.bandcamp.com/

Zurück

Juli 2019