Leipzig-Premiere mit Lesung und Konzert: Erster Berliner Kunstverein e.V.

16.09.2021 // 19:30 Uhr

Offizielle Leipzig Premiere in der Kinobar Prager Frühling und Tanzcafé Ilses Erika (Biergarten)
 
19:30 Konzert Frau Lehmann, Lesung Josefine Rieks
20:30 Filmpremiere
 
Nach dem Coup, 2018 den Handyfilm 'U3000 - Tod einer Indieband' ("Ein zukünftiger Klassiker" - SPEX) in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Kinos zu bringen, präsentiert die Berliner Tonfilm GbR um Regisseur Hannes Wesendonk und Schriftstellerin Josefine Rieks einen neuen Kultfilm:
 
ERSTER BERLINER KUNSTVEREIN E. V.

D 2021 71' Regie: Hannes Wesendonk Buch: Josefine Rieks, Hannes Wesendonk Darsteller: Tobias Bamborschke, Fiona Lehmann, Martin Schüler, Orla Polten, Josefine Rieks, Michael Maier, Maxime Praeker, Adam Gräbedünkel, Patricia Hempel
 
"In einer Schwarz-Weiß-Ästhetik, die an Filme der französischen Nouvelle Vague erinnert, ist Erster Berliner Kunstverein e.V. eine retrofuturistische Hommage an die utopischen Visionen der Kunst, die deren Enttäuschungspotential mitdenkt und beides ist: die Beerdigung der klassischen Künste und ihre Geburtsstunde in einem." (Website Filmfest Bremen 2021)
 
"Zwischen furchtbar und furchtbar genial" (Kaput - Magazin für Insolvenz & Pop)
 
Trailer:

Ort: Biergarten des Tanzcafé Ilses Erika und Kinobar Prager Frühling

Zurück

August 2021