verschoben: HERBST IN PEKING + dubby Subground Party

27.03.2020 // 21:30 Uhr

Kultband spielt im Ilses Erika.

Einlass: 21:30 / Beginn: 22:30

...plus dubby subground Party

Live: HERBST IN PEKING

Party:

TJ WHITE RABBIT dub the witch house, honey!

Kismet Radio: https://pekingrecords.bandcamp.com
TJ White Rabbit: https://www.mixcloud.com/GrenzpunktNull/

VVK via Tixforgigs: https://bit.ly/3amDZnK

H.I.P. begann 1987 als sogenannte Indie-Rockband im damaligen Ost-Berliner Underground. Nach dem Zusammenbruch des Ostblocks und der Restauration des Spätkapitalismus fand sich die Band im real existierenden Entertainmentbusiness wieder & nicht wirklich gut zurecht. Gegen alle Widrigkeiten und in wechselnden Besetzungen gelang es der Band im Verlauf der 1990iger Jahre 4 Alben und 5 EPs auf diversen Labels zu veröffentlichen. Dann schien alles gesagt & gesungen & es wird ruhig um die Band. Abtauchen. Schleichfahrt.

2010 furiose Rückkehr mit dem Dubreggaesong GERMAN FOOL, der auf dem Sampler KING SIZE DUB Vol. 13 vom Hamburger Label ECHO BEACH veröffentlicht wurde.

Im Herbst 2010 begannen die Aufnahmen zum Album LIGHTHOUSE MADNESS, das unter dem Bandnamen THE HIDDEN SEA im November 2011 auf dem Label MOLOKO+ erschien. Das band- eigene Label PEKING RECORDS veröffentlichte seit 2011 in limitierter CD-Auflage und als Download: GERMAN FOOL (EP), SHAME (EP), EX ORIENTE LUX (1987-2012).

Im Herbst 2012 & 2013 geht die Band mit erneuerter Besetzung wieder auf Tour. Thema ist das Best of HIP-Album EX ORIENTE LUX, eine Retrospektive von den Anfängen im anarcho-rockistischen Underground zu den elektro-psychedelischen Eruptionen des Hier & Heute.

Mit der EP THE TYGER & THE FLY - (Moloko+/Peking Records) veröffentlichen HIP im April 2014 ihr Comeback zu Texten des englischen Dichters & Kupferstechers William Blake in drei Formaten (10“ Vinyl, CD, Download) mit vier Songs und einem TARWATER-Remix des Titelstücks.

Im April 2016 erscheint das aktuelle HIP-Album SPLITTER DER SCHÖFUNG und die Band tourt im Frühjahr & Herbst in Deutschland. Wave-Gothik-Treffen in Leipzig 2017. Im September 2017 wird ein Interimsalbum mit dem Titel MARITIME NOIR veröffentlicht. Darauf findet sich die Vertonung des Poems Es gibt keine Freiheitvon Bert Papenfuß. Im Herbst 2017 begleiten HIP als Live-Band die sozialrevolutionäre Rockestrade OKTOBERRUMBALOTTE.

2018 Theatermusik in Kristiansand, Norwegen. 2019 Soundtrack für LIEVALLEN, ein Film von Peter Wawerzinek. Aufnahmen für neues HIP-Album KISMET RADIO. Release date: 15.01.2020!

Und nun - live im Ilses Erika.

Das wird stark.

Bakschischrepublik: https://www.youtube.com/watch?v=viRZn4DAB94

Ort: Tanzcafé Ilses Erika

Zurück

09.04.2020

Es gibt keine Events an diesem Tag.