22.06.2018 // 22:00 Uhr

L*ABØRE FESTIVAL Auftaktparty mit dem l*abøre DJ-Team und Bellchild (live)

Sachsens schönstes Festival wird dieses Jahr 18 Jahre alt!

Jedes Jahr geschieht im beschaulichen Hauptmannsgrün bei Zwickau ein mit ganz viel Liebe, Engagement und Herzblut organisiertes Musikfestival, was durch seine entspannende Atmosphäre und die spannende Musikauswahl besticht. Viele Leipziger Bands haben dort schon gespielt. Aber auch 'ne Menge Acts aus dem sonstigen In- und Ausland. Zur Volljährigkeit passiert zum Auftakt bereits eine feine Geburtstagsfatsche im Ilses Erika, weil wir das L*ABØRE so mögen...
Das Festival an sich geschieht dann im Juli (27./28.7.)

Bellchild ist das uneheliche Kind dreier Musiker.
Geboren zwischen Rhein und Ruhr tobte es neugierig durch akustische und synthetische Klanglandschaften, immer auf der Suche nach Neuem. Seine ersten Lebensjahre erlebte es gut behütet hinter dicken Betonwänden, von den Eltern geliebt und umsorgt, aber allein.
Nun ist es an der Zeit das Elternhaus zu verlassen und in die große weite Welt hinaus zu treten. Das erste musikalische Lebenszeichen setzte die Band Ende 2016 mit der Komposition Mojo und zugehörigem Video. Pünktlich zum Jahreswechsel folgte die zweite Single Focus Pocus, gepaart mit einem Video welches erstmals die Macher hinter dem Projekt erahnen ließ.
Die musikalischen Einflüsse der Experimental Pop Band reichen von Radiohead über Son Lux bis hin zu Björk. Nach dem dritten Single Release, welches den Namen Embrace trägt, wurde unter Anderem das Open Source Festival aufmerksam und bot der Band erstmals die Möglichkeit, sich neben Künstlern wie Mount Kimbie und Trentemøller zu präsentieren. Es folgten Auftritte auf dem c/o Pop Festival und Reeperbahn Festival.
"multi-faceted blend of electronic and analogue sounds reminiscent of PORTISHEAD and FLYING LOTUS" - NBHAP

23.06.2018 // 10:00 Uhr

FLOHMARKT im Biergarten Ilses Erika

Trödel, Ramsch und coole Lumpen

von 10.00 bis 16.00 Uhr

Im Wonnemonat Mai öffnet der Ilses Erika-Biergarten wieder seine Pforten und mit ihm beginnt unsere allseits beliebte Flohmarkt-Saison!

Allerdings haben wir vom Markt- und Ordnungsamt einige Auflagen erhalten, weshalb uns die Durchführung wie in den vergangenen Jahren nicht mehr möglich ist.

Das wichtigste zuerst:  Ab diesem Jahr findet der Flohmarkt
jeden 2. und 4. Samstag des Monats von 10.00 bis 16.00 Uhr statt.

Wichtig und neu ist ebenfalls, daß sich Trödler für den Flohmarkt anmelden müssen,
und zwar geht dies nur online unter ilseflohmarkt@gmx.de. Gebt bitte einen Anmeldenamen an.

Ihr könnt euch immer nur für den kommenden Flohmarkt anmelden - es gibt also nicht so etwas wie ein Dauer-Abo.

Falls ihr den Termin nicht wahrnehmen könnt, bitte bis zum Donnerstag absagen, damit eure Plätze für eventuelle Nachzügler genutzt werden kann. Und wenn ihr Fragen zum Flohmarkt habt, bitte auch diese Adresse benutzen!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Folgendes ist für die Trödler zu beachten:

+ Der Aufbau der Stände beginnt ab 09.00 Uhr, wenn die Ilses Erika Mitarbeiter vor Ort sind und nicht eher!

+ Meldet euch vor dem Aufbau am Tresen im Biergarten!

+ Eure Stände sollten nicht größer als 2m sein!

+ Die Tische vom Biergarten können genutzt werden - pro Stand gibt es von uns nur einen Tisch!

+ Da unsere Tische in der Anzahl natürlich begrenzt sind, solltet ihr, wenn möglich, einen eigenen Tisch mitbringen, wie das bei jedem anderen Flohmarkt ja auch so geschieht!

+ Da die meisten Auflagen vom Amt für den Fußweg gelten, ist besonders in diesem Bereich auf unserer Anweisungen zu achten! Natürlich gilt dies auch für den Biergarten und vorallem für den Hof vom Haus der Demokratie, welcher auch von einem Behindertenfahrdienst und von TeilAuto genutzt wird!

+ Das Müllproblem! Wir haben keine Entsorgungskapazitäten, weshalb die Stände natürlich sauber zu hinterlassen sind - auch keine „Zu Verschenken“-Kisten stehen lassen und sonstige tollen Angebote! (Wir sehen uns für die Zukunft dann leider gezwungen, Müllpfand zu verlangen!)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PS: Wir sind über die neuen Regeln genauso wenig erfreut wie ihr wahrscheinlich auch, und das ganze Prozedere bedeutet für uns alle mehr Aufwand, welcher so nie geplant war.
Wir wollten eigentlich immer einen entspannten Sonntagnachmittag mit euch, unseren DJs, Kaffee und Kuchen, Bier und Grillerei in entspannter Atmosphäre genießen. Für uns ist dies genauso neu - alles muß erst mal ausprobiert werden und die Zeit wird zeigen, ob es eventuelle Änderungen in den Abläufen geben wird.

Na dann: Auf eine trotzdem erfreuliche Flohmarkt-Saison!

Euer Ilses Erika-Flohmarkt Team

Alle Termine 2018:
12.05. / 26.05. / 09.06. / 23.06. / 14.07. / 28.07. / 11.08. / 25.08. / 08.09. / 22.09. / 13.10.

23.06.2018 // 23:00 Uhr

DIE GROSSE ILSES ERIKA DJ WM 2018

8 DJs repräsentieren 8 WM-Teilnehmer und treten gegeneinander mit kurzweiligen Tanzflur-Sets im Turniermodus an. Jeder DJ darf nur Musik seines repräsentierten WM-Landes auflegen. Immer wieder lustig, tanzbar und feuchtfröhlich moderiert von Werner Hirte.

TeilnehmerInnen diesmal:
Greata (Australien)
Donis (Belgien)
Jenny Sharp (Brasilien)
Ed Paris (Deutschland)
PuPPe (England)
Preller (Frankreich)
JCK$И (Island)
Hammond (Schweden)

29.06.2018 // 23:00 Uhr

FOREVER BROKE Vol. 5

HipHop, Trap & Bank Roll Vibes

mit
Josi Miller
Haaizey
rZr (G-Edit)
Forever Broke Crew

Eines unserer derbsten Partybretter in unserem Club. Geschmeidig, wild, verdorben, aber vor allem eines: abgebrannt.

30.06.2018 // 23:00 Uhr

TAKE ME OUT w/ eavo

Indierock aus der goldenen Zeit mit eavo

Zwischen 2001 und 2008 erschienen quasi im Wochentakt die "großen" Alben von Bands wie The Strokes, White Stripes, Libertines, von Franz Ferdinand, Bloc Party, den Arctic Monkeys und Arcade Fire und den Thermals und Interpol und und und … Das war die goldene Zeit des Indierock! Und die werden wir heute feiern.
Aber keine Angst: Neben Indierock aus den Jahren 2001 bis 2008 hat auch der ein oder andere Indieklassiker genauso Platz im Set, wie ausgewählte Stücke aktuellerer Indierock-Bands.