24.09.2019 // 19:00 Uhr

BIG BEN BOOM - die Open Stage im Biergarten des Ilses Erika

BIG BEN BOOM - die offene Bühne für Leipzig im Biergarten des Tanzcafé Ilses Erika!

Nochmal draußen, bevor es wieder in den Club geht.

Präsentiert von Ben Deen und Ben Ebelt. Ein Abend voller Musik, Lyrik, Emotion, Magie, Darstellung, Malerei, Wissensvermittlung oder was Ihr eben noch so könnt und zeigen wollt.

Jede(r), die/der was kann/will/darf/muss/soll, entert die Ilses Erika Bühne und legt los. Eingeleitet und kurzweilig moderiert von beiden Bens. Teilnehmer bekommen ein Freigetränk nach Wahl und Reaktionen aus dem Publikum. Das ist doch was. Hier geht es nicht um Wettbewerb, es gibt weder Sieger noch Verlierer. Gut zu wissen, meinen wir.

Geneigte Künstler, Artisten und Performer melden sich bitte unter gudrun@ilseserika.de an. Was wir benötigen: zwei, drei Zeilen zur Kunst, Name, Alter und was evtl. an Technik benötigt oder mitgebracht wird. Dauer der Performance: maximal zehn bis fünfzehn Minuten pro Person. Wir freuen uns drauf und sind gespannt.

Zu den beiden Gastgebern:

Ben Deen: dahinter verbirgt sich Singer-Songwriter und Schauspieler Benedikt Hösl (Tatort, „Eine unerhörte Frau“ (TV Film), als Musiker: Ben Deen)

Ben Ebelt: Moderator, Schauspieler, Musiker, Veranstalter und Ilses Erika Booker Christian Feist (TANZCAFÉ ILSES ERIKA, Widerstand der Dinge, MALLORCA, Cammerspiele Leipzig).

Eintritt frei, der Hut geht rum.

27.09.2019 // 23:00 Uhr

WENN DU TANZT- Indieshots mit A Design For Life (Berlin)

better to have a design for life…

So ein Freitag ist schon eine feine Sache, vor allem im Club. Also machen wir zur Überraschung aller auch diesen Freitag Ilses Pforten auf. Heute gönnen wir uns wieder Besuch aus der großen Schwester Berlin. Das A Design For Life DJ-Team wird eingeflogen.

Seit über 10 Jahren Garanten für energetische und energische Tanznächte.

Da glitzert die Kugel und spiegelt die Stirn.

28.09.2019 // 23:00 Uhr

Abschlussparty – „WIR FEIERN DAS LEBEN” – die Top 100 zu „Leben + Tod” mit DJ DONIS.

Donis beschäftigt sich seit seiner Geburt mit dem Leben, so langsam auch mit dem Tod. Also dem anderer Menschen. Da passt es doch ganz gut, dass er im Rahmen der Abschlussparty zum Festival "Stadt der Sterblichen" eine tanzbare Top 100 zusammenstellen durfte, die Ihr euch gepflegt reinziehen könnt, äh...müsst.

Mehr zum Hintergrund:

„Stadt der Sterblichen“, das Endlichkeitsfestival, ein Projekt der FUNUS-Stiftung.

Die FUNUS Stiftung veranstaltet vom 06. bis 28. September 2019 in ganz Leipzig an 30 Orten mit über 40 Veranstaltungen das Endlichkeitsfestival die „Stadt der Sterblichen“, um das Thema Leben-Sterben-Tod-Trauer stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken sowie eine Bestattungs- und Endlichkeitskultur als ein Kernelement der Menschenwürde zu fördern – unter dem Credo (frei nach den PEANUTS): „Ja, eines Tages werde ich sterben, aber an allen anderen Tagen werde ich leben – also mache ich das Beste draus.“

Mit öffentlichkeitswirksamen und vielseitigen Veranstaltungsformaten wird der Tod zu einem zugänglichen Thema für Laien und Experten.

Alle Programminfos auf: www.stadt-der-sterblichen.de

01.10.2019 // 21:00 Uhr

21 Jahre Ilses Erika - Geburtstagsfeier mit Sekt, Musik & 21 Luftschlangen

Wie jedes Jahr, seit 1998, feiern wir am 1. Oktober die Geburt des Tanzcafé Ilses Erika.

Zu diesem Zweck empfangen wir ab 21:00 Uhr bei freiem Eintritt und viel Sekt in unserem Wohnzimmer.

Es erschallen Klänge aus zwei Jahrzehnten plus ein Jahr Ilses Erika, hervorgerufen durch das Ilses Erika DJ Team.

Zudem werden Euch 21 Luftschlangen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen lassen.

Kommt rum, stoßt an und schwingt die Hüfte.

02.10.2019 // 23:00 Uhr

INDIE AIR TONIGHT - Vorfeiertagsfatsche

Tanzeuphorie, denn die Nacht ist nicht zum Schlafen da. Das Rundumkraftpaket von einem, der keine halben Sachen macht. DJ Indie.Tonne hat früher regelmäßig in Jena den Rosenkeller schweißgetränkt. Inzwischen verunsichert er Leipzig und wird nun auch im Ilses Erika die Standfestigkeit des Gemäuers und der Gäste testen.

In petto ganz viel aus Indiehausen. Deftig, poppig, verspielt, glasklar - in jedem Falle tanzbar.